Natursteinoberflächen pflegeleicht

 

 

 

Naturstein - Behandlung

 

Naturstein braucht nur wenig Pflege.
Jedoch: Säuren (wie in Fruchtsäften oder manchen Reinigungsmitteln enthalten)
sowie Fette und Öle können auf Granit und anderen Natursteinen unschöne Flecken hinterlassen, wenn sie nicht binnen kurzer Zeit entfernt werden.

 

Hierzu eignet sich ein feuchtes Tuch am besten. Falls erforderlich, fügen Sie ein mildes Spülmittel zu und reinigen mit klarem, warmem Wasser nach. Arbeitsflächen aus Naturstein sind vielfach mit Silikon oder einem ähnlichen unbedenklichen Material versiegelt.

Diese können Sie ein- bis zweimal pro Jahr – je nach Beanspruchung – mit einem im Fachhandel erhältlichen Naturstein-Pflegemittel behandeln.