Keramikoberflächen pflegeleicht

 

Keramikpflege

 

 

Keramik - Behandlung

 

Für den täglichen Umgang mit Keramik-
arbeitsplatten empfehlen wir Verschmutz-
ungen immer umgehend zu beseitigen, um ein Antrocknen zu vermeiden. Je älter der
Fleck, desto hartnäckiger die Entfernung.
Je nach Wasserhärte können sich zudem schnell Kalkrückstände bilden, deshalb
sollte auch Restwasser (z.B. beim Gießen, Kochen usw.) immer entfernt werden. Vermeiden Sie auch Staunässe, wie sie z.B. unter Kräutertöpfen oder Kaffeemaschinen

entstehen kann. Eine konsequente Reini-gung nach der Verwendung Ihrer Küchen-oberfläche sorgt für die gewünschte Hyg-iene und erhält weiterhin die schöne Optik.

Keramik ist zwar thermisch belastbar, um jedoch eine schlagartige, punktuelle Hitze (den sogenannte Thermoschock) zu vermeiden, verwenden Sie bitte dennoch immer einen Untersetzer, wenn Sie heiße

Töpfe, Pfannen oder sonstige Gegenstände
abstellen. Dadurch können sich auch eventuelle Kochrückstände vom Boden oder Rand der Kochgegenstände nicht in die Küchenplatte einbrennen.

Die Oberfläche ist sehr hart. Um Ihre Messer vor dem Stumpfwerden zu schonen und eventuelle Kratzer oder Metallabrieb vorzubeugen, sollten Sie Schneidunterlagen verwenden.

 

 

NEOLITH® Keramik

Weshalb NEOLITH® keine Keramik ist?

 

Der Unterschied zwischen Neolith und der traditionellen Keramik ist durch einen ein-fachen Vergleich ihrer Eigenschaften offen-sichtlich.
Obgleich die traditionelle Keramik unter Umständen einige gemeinsame Eigen-schaften mit Neolith haben kann, besitzt
sie in keinem Fall alle Eigenschaften, die Neolith auszeichnen, beispielsweise seine Beständigkeit gegen Fleckenbildung, seine chemische Beständigkeit oder Hitzebe-

ständigkeit, und alles in einem einzigen Produkt.
stehen kann. Eine konsequente Reinigung nach der Verwendung Ihrer Küchenoberflä-
che sorgt für die gewünschte Hygiene und erhält weiterhin die schöne Optik.

Keramik ist zwar thermisch belastbar, um jedoch eine schlagartige, punktuelle Hitze (den sogenannte Thermoschock) zu vermeiden, verwenden Sie bitte dennoch

immer einen Untersetzer, wenn Sie heiße Töpfe, Pfannen oder sonstige Gegenstände abstellen. Dadurch können sich auch eventuelle Kochrückstände vom Boden oder Rand der Kochgegenstände nicht in die Küchenplatte einbrennen.

Die Oberfläche ist sehr hart. Um Ihre Messer vor dem Stumpfwerden zu schonen und eventuelle Kratzer oder Metallabrieb vorzubeugen, sollten Sie Schneidunterlagen verwenden.

 

Die Eigenschaften von NEOLITH®

 
Kratzfest

Kratz- und abriebfest dank seiner harten Oberfläche.

Eis- und frostbeständig

NEOLITH® wird durch tiefe Temperaturen nicht beschädigt.

UV-Resistenz

Absolut farbecht. Da es sich um ein 100% natürliches Material handelt, verblasst die Farbe durch die Sonneneinstrahlung oder unter extremen Temperaturbedingungen nicht.

Biegebeständig

Verbessertes Bruchmodul. Beständig gegenüber hohen Druck- und Gewichtsbelastungen.

Wasserundurchlässig

Wasserdicht und beständig gegen Flüssigkeiten. Mit einem Absorptionsgrad von nahezu Null.

Hitzebeständig

Bei Kontakt mit Feuer verbrennt es nicht; auch stößt es weder Rauch noch giftige Stoffe aus.

Leicht

7 kg/m² wiegt eine Platte mit einer Stärke von 3 mm und 30 kg/m² eine Platte mit einer Stärke von 12 mm.

Hygienisch

Hervorragend geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln.

Sehr strapazierfähig

Aufgrund seiner harten Oberfläche.

100% Recycelbar

Bis zu 52 % jeder NEOLITH® Platte bestehen aus Recyclingmaterial.

Einfache Reinigung

Beständig gegen jegliche Art von chemischen Reinigungsmitteln.

100 % Natürlich

Ohne Harze. Es entstehen keinerlei umweltschädliche Stoffe.